wasser-und-strandspielzeug

Wasser- und Strandspielzeug

Nur am Strand liegen magst Du nicht? Kein Problem. In unserem Sortiment haben wir tolle Ideen, um einen aktiven Tag am Wasser zu verbringen. Ob Wasserbälle oder Wasserrutschen: Lass Dich von uns inspirieren. So machst Du Dein Badeerlebnis zu Deinem Traumtag.



Spass für den Nachwuchs: Buntes Sandspielzeug

Es ist kein Geheimnis: Kinder lieben es, mit Sand zu bauen. Mit unseren Buddelsets können sie das stundenlang machen. Mit dabei sind mehrere Formen, durch die sich Deine Kleinsten inspirieren lassen können. Je nach Vorliebe gibt es Delfine, Bären oder Leoparden. Wenn sie dann doch ins Wasser wollen, nehmen sie gleich einen unserer Dive-Buddies mit. So geht der Spass unter Wasser weiter.

Welche Spiele mit einem Wasserball gibt es?

Eigentlich sind Deiner Vorstellungskraft keine Grenzen gesetzt. Es gibt keine Regeln, die in Stein gemeisselt sind. Mach einfach das, worauf Du Lust hast. Wenn Du Dir den Ball mit anderen einfach hin- und herspielen möchtest, ist das völlig in Ordnung. Steht Dir der Sinn nach einem Wettbewerb, gibt es natürlich Wasserball. Voraussetzung: Wassertore oder Bojen, die als Torersatz dienen.

Wie benutze ich eine Wasserrutsche?

Gerade für Kinder ist eine Wasserrutschbahn immer ein grosser Hit. Das geht am besten, wenn Du einen (privaten) Hügel zur Verfügung hast. Ein kleiner im Garten reicht schon. Der Aufbau ist ganz simpel. Einfach die Rutschbahn auslegen und fest fixieren. Die Bewässerung ist genauso einfach: Dazu genügt Dein ganz normaler Gartenschlauch. Dieser wird am oberen Ende der Wasserrutschbahn angebracht.

Worauf sollte man bei einer Wasserrutschbahn achten?

Da gerade jüngere Kinder nicht Meister der Sorgfalt sind, solltest Du umso mehr auf angemessene Sicherheit achten. Das Wichtigste ist, dass die Rutschbahn fest fixiert ist. So bleibt die Bahn gerade. Daneben sollten die Kinder sich nicht mit vollem Gewicht auf die Bahn schmeissen - der Boden darunter kann härter sein, als sie denken. Schliesslich musst Du auch die regelmässige Bewässerung der Wasserrutschbahn sicherstellen, damit es keine Schürfwunden gibt.