Ein Scooter mit drei Räder: Was ist das eigentlich?

Unsere Kultur bestimmt unsere Fortbewegung. Bretter, Stangen und Räder gab es schon in der Antike. Skateboards, Fahrräder, Roller und alles was dazwischenliegt, wurden erst vor wenigen Jahrzehnten ein Massenphänomen. Scooter mit drei Rollen sind spezielle Tretroller, deren Trittbrett an ein Skateboard erinnert. Damit bekommst du eine charakteristische Art der Bewegung und eine Fülle von Möglichkeiten, die einzeln mit einem Roller oder einem Skateboard nicht möglich wären. Genau das macht Rollsport in unserer Zeit aus. Es geht nicht darum, dass man von A nach B kommt, sondern wie.

Drei Rollen für mehr Stabilität

Diese Scooter haben sich inzwischen zu einer eigenständigen Kategorie entwickelt. Ein charakteristisches Merkmal sind die drei Rollen, von denen zwei vorn und eine hinten angebracht sind. In Verbindung mit der speziellen Aufhängung und Steuerung vorn sorgen sie für ein weiches Fahrgefühl in den Kurven. Die Lenkung erfolgt über die Lenkstange und zusätzlich über Gewichtsverlagerung. Deshalb bieten die meisten Hersteller von Scooter mit drei Rollen die Wahl zwischen T-Lenkern und Lenkstangen, die nur einen Lenkknopf besitzen. Wer genügend Übung hat, braucht auch gar nicht mehr, um sich elegant fortzubewegen und verschiedene Tricks auszuführen.

Die Trittfläche ist häufig gewölbt oder an den Seiten hochgebogen und in der Regel so breit, dass man bequem längs oder seitlich darauf stehen kann. Scooter mit drei Rollen sind nur für gut präparierte Straßen und Skateanlagen gedacht, deshalb bleibt meist nicht viel Platz zwischen Trittbrett und Boden.

Drei oder zwei Rollen bei einem Scooter?

Ein 3-Wheeler kann auch von alleine stehen. Das zeigt schon, dass es stabiler ist als ein Scooter. Damit sind diese Scooter ein kinderleichter Einstieg in den Rollsport. Mit der Wahl zwischen T-Lenkung und Lenkknopf lässt sich die Schwierigkeit noch besser individualisieren. Erfahrene Nutzer können auch lenken, ohne die Lenkstange zu berühren. Für Kinder gibt es drei Rollen Scooter auch mit einem abnehmbaren Sitzkasten. Damit lassen sie sich auch als Laufrad verwenden.

Der eigentliche Grund, der dafür spricht ein Scooter mit drei Rollen zu kaufen, ist das Fahrgefühl. Während ein Tretroller geradlinig und direkt ist, vermittelt ein Scooter mit drei Rollen ein sanftes und elegantes Fahrgefühl wie auf einer Welle. Das macht diese Scooter art  für Erwachsene interessant.

Für Kinder und Erwachsene sollte unbedingt die Höhe stimmen. Nur weil du auch ohne Lenker fahren kannst, bedeutet das nicht, dass seine Höhe unwichtig ist. Er sollte dir zunächst bis zur Hüfte reichen, wenn du auf dem Brett stehst. Je erfahrener du wirst, desto niedriger (oder höher) kannst du ihn passend zu deiner Fahrweise einstellen.

Scooter mit drei Rollen: Sicher, praktisch, cool

Die beiden vorderen Rollen dieses Scooters bieten einen zusätzlichen Vorteil: Wenn das Modell entsprechend konstruiert wurde, kannst du es nach dem Zusammenklappen wie einen Trolley hinter dir herziehen. Außerdem werden Extras wie eine Unterbodenbeleuchtung für Kickboards angeboten.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
- 23.09%
Globber | Scooter Ultimum | Grün Globber | Scooter Ultimum | Grün
CHF 99.90 * CHF 129.90 *
- 23.09%
Globber | Scooter Ultimum | Pink Globber | Scooter Ultimum | Pink
CHF 99.90 * CHF 129.90 *