Motion Scooter 200mm in Rot

Ich habe mich für den 200mm Front Suspension Scooter von Motion entschieden, weil er verspricht, die Limousine unter den Scootern zu sein. Er verfügt über grosse Räder, ein Dämpfsystem, welches Schläge und Unebenheiten auf der Strasse absorbieren soll, und über mehr Stabilität dank eines neu entwickelten Faltsystems. Ich bin neugierig und freue mich, den neuen Begleiter ausgiebig zu testen. Wir wohnen in Hanglage mitten in der Stadt. Von Interesse sind für mich vor allem folgende Fragen:

  • Wie praktisch ist der Scooter am Hang? Wie gut funktionieren die Bremsen am Hang?
  • Wie praktisch ist der Scooter in der Stadt, wo es viele Leute und enge Gässchen gibt, wo es Unebenheiten, Absätze und ähnliches zu überwinden gilt?
  • Kann ich den Scooter einfach und handlich zusammen falten, und wie lässt er sich den Hang hinauf schieben?

Testbericht

Der Scooter trifft wie vereinbart nur einen Tag nach der Bestellung bei mir ein. Ich kann es kaum erwarten, ihn auszupacken und zu fahren. Das Design st frech und modern. Besonders gut gefallen mir die roten Räder. Auf den ersten Blick ist er grösser und vor allem schwerer, als ich erwartet hatte. ank es mitgelieferten Beschriebes mit Fotoabbildungen und der dazu gehörigen Schraubenschlüssel ist das Zusammensetzen ein Kinderspiel. Der Lenker ist mittels Druckknopf in drei Höhen verstellbar. Besonders praktisch ist der Ständer, mit welchem man den Scooter wie ein Velo hinstellen und parkieren kann. Ein verlängertes Schutzblech über dem Hinterrad schützt den Fahrer vor Dreck und Nässe.

Zuerst teste ich den Scooter gleich im Haus. Ich bin überrascht, über welche Stabilität er verfügt. Man kann problemlos mit wenig Tempo fahren ohne zu kippen, und man kann auch sehr enge Kurven fahren ohne absteigen zu müssen. Der Scooter lässt sich leicht lenken, die Räder rollen leise, rund und flüssig.

Wie praktisch ist der Scooter am Hang? Wie gut funktionieren die Bremsen am Hang?

  • Danach teste ich den Scooter draussen in unserer Einfahrt. Da gibt es zwei Hürden zu bezwingen: einerseits ist sie relativ steil, andererseits ist sie mit Pflastersteinen versehen. Beides meistert er problemlos. Obwohl ich Anfängerin bin, gelingt mir eine rasante Fahrt runter. Ich fühle mich zu jedem Zeitpunkt sicher, denn der Scooter wirkt solide und widerstandsfähig. Die Räder dämpfen die Schläge der Pflastersteine, und die Bremse funktioniert zuverlässig.
  • Als nächstes machen wir uns auf den Weg runter in die Stadt. Der Weg ist zuweilen noch steiler als die Einfahrt. Die Bremse funktioniert auch hier - durch Druckausübung auf die Bremsfläche - einwandfrei. Der schnelle Bremsweg verleiht mir ein sicheres Fahrgefühl. Angenehm sind auch die Antiruschgriffe, die einem Halt geben. Manchmal bin ich versucht die Bremsen an den Lenkergriffen zu suchen, da sie sich wie beim Fahrrad anfühlen.

Wie praktisch ist der Scooter in der Stadt, wo es viele Leute und enge Gässchen gibt, wo es Unebenheiten, Absätze und ähnliches zu überwinden gilt?

  • Der Scooter hat ein tiefes Brett mit breiter Standfläche. Einem ungeübten Fahrer ohne grosse Erfahrung wie mir erlaubt es damit auch weitere Strecken zu fahren, ohne gleich müde Beine zu erhalten. Sobald es leicht runter geht, kann man auch ohne weiteres auf den Scooter stehen und einfach fahren ohne angeben zu müssen. Mit meiner Schuhgrösse 36 haben beide Füsse Platz auf der Standfläche.
  • In der Stadt teste ich den Scooter überall. Mitten in der Fussgängerzone, auf dem Kopfsteinpflaster in der Innenstadt, über Brücken, am Aarequai entlang des Wassers sowie rund um den Bahnhof. Die Tatsache, dass man mit ihm auch bei geringer Geschwindigkeit einfach fahren kann, macht das Fahren in der Stadt zum puren Genuss. Der Scooter ist wendig, er rollt sehr angenehm leise und all die vielen Hindernisse wie Senklöcher, Absätze und sogar Holzbretter am Boden überwinde ich spielend. Meine Mitfahrer mit ihren Stuntscooter werden immer mal wieder unverhofft und plötzlich gestoppt. 
  • Auf dem geteerten Boden ohne Neigung verliere ich das Wettrennen gegen die Stuntscooter. Das enttäuscht mich ein bisschen, hätte ich doch erwartet, dass ich mit meinem Scooter die Schnellste sein würde. Aber die anderen scheinen in dieser Hinsicht auch gute Rollen zu haben. Oder aber einfach nur schnellere und geübtere Beine ;-)
  • Auch in der Stadt erweist sich der Ständer als praktisch. Meine Mitfahrer müssen ihre Scooter hinlegen. Die grossen Räder ermöglichen ausserdem das Anbringen eines Veloschlosses. In der Stadt ein Vorteil.

 

Kann ich den Scooter einfach und handlich zusammen falten, und wie lässt er sich den Hang hinauf schieben?

  • Den Scooter zusammen zu legen empfinde ich nicht ganz so einfach. Es benötigt schon einen kleinen Krafteffort und man muss darauf achten, nicht die Finger einzuklemmen. Hat man es geschafft, ist aber auch die zusammen gelegte Version robust und solide. Mir persönlich wäre der Scooter aber zu schwer, um ihn über längere Zeit zu Fuss mitzutragen. Eventuell würde ein Tragegurt oder eine gesonderte Tragetasche den Transport erleichtern.
  • Nach einem aufregenden Nachmittag unterwegs mit dem Scooter stosse ich diesen den Hang hoch nach Hause. Auch das ist kein Problem. Er fühlt sich leicht an und lässt sich einfach schieben. Auch da macht sich die Stabilität bemerkbar. Er verfügt über eine gute Standhaftigkeit, was bei leichteren Scootern mit kleineren Rädern oft nicht der Fall ist.

Zusammenfassung & Fazit 

  • Für mich ist der Motion Scooter eine sinnvolle Alternative zum Velo, um in der Stadt schnell und unkompliziert voran zu kommen. Preislich ister wesentlich günstiger als ein Velo oder ein Stuntscooter. Durch die Möglichkeit den Scooter jederzeit zusammen zu legen und unter dem Arm mitzutragen oder aber auf dem Ständer zu parkieren und mit einem Schloss zu sichern, ist man flexibel unterwegs.
  • Er rollt angenehm ruhig, verfügt über eine hervorragende Stabilität und bezwingt so manches Hindernis (Pflastersteine, Absätze, Senklöcher o.ä.) problemlos. 
  • Er verleiht - auch einem Anfänger - ein sicheres, angenehmes Fahrgefühl. Das leichte Vorankommen - auch auf unebenem Boden - macht Spass.
  • Er ist sowohl für Erwachsene wie auch für Kinder geeignet.
  • Er überzeugt durch sein Preis-Leistungsverhältnis, durch eine unkomplizierte Handhabung, seine Robustheit und Qualität - wie man es sich von einer Limousine wünscht.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel