Globber Fantasy Light Pink

Lieferung und Zusammenbau

Kaum hat mein Papi mir den Globber Fantasy Light Pink bestellt, ist er auch schon da. Ausgepackt habe ich ihn im Nu, nur beim Zusammensetzen hat mir mein Papa geholfen. Der hat das aber auch problemlos geschafft, er musste ja nur das Lenkrad am Brett montieren (einfach reinstecken, ohne Werkzeug). Das Lenkrad hat mein Papi auf der mittleren von drei Stufen eingestellt.

Das Fahrgefühl

Ich habe mich riesig auf den neuen Scooter gefreut. In Echt ist er noch viel schöner als er im Internet ausgesehen hat. Ich kann es kaum erwarten, um die erste Fahrt zu machen. Schnell gehe ich raus und versuche meine ersten Runden zu drehen. Es ist am Eindunkeln und da kommen die leuchtenden LED-Räder besonders zur Geltung. Der Scooter sieht wirklich toll aus. Aber nun stellt sich natürlich die Frage, ob er auch so toll zum Fahren ist.

Geradeaus ist alles kein Problem, ich kann den Scooter gut kontrollieren und auch gut bremsen. Doch dann bemerke ich, dass ich immer wieder vom Trittbrett abrutsche. Der Boden war etwas feucht, und so wurde auch das Trittbrett glitschig. Es fällt mir auch auf, dass das Trittbrett ziemlich schmal ist, und ich zum Teil mühe habe, meine Füsse darauf zu stellen. Nun wollte ich meine gewohnten Kurven im Kreisel vor dem Haus drehen. Fantastisch! Problemlos lassen sich die Kurven in Angriff nehmen. Ich düse mit diesem Scooter rum, als wäre er schon seit Jahren meiner! So, nun aber genug für heute, ich hatte einen anstrengenden Tag, morgen fahre ich weiter. Ich habe meinen Scooter in den Keller getragen, da ist mir aufgefallen, dass er ziemlich leicht ist, was ich für mich noch praktisch finde.

Der Globber Fantasy Light Pink hat eine Arretier Funktion. Man kann ihn also so einstellen, dass er nur geradeaus fährt. Ich habe dies kurz ausprobiert, aber das war überhaupt nichts für mich. Ich bin mehrmals hingefallen. Aber ich glaube, das ist auch eher dazu gedacht, dass die Eltern ihre Kinder bei ihren ersten Versuchen besser unter Kontrolle haben. Wenn man aber schon fahren kann, macht es überhaupt keinen Sinn.

Auch meine nächsten Fahrten waren einen riesen Spass. Die LED-Räder sind wirklich einmalig und je schneller ich fahre, umso mehr leuchten sie. Ich bin dann mit meiner Mutter in die Stadt gefahren, dort wollte ich dann aber nicht mehr weiterfahren, sondern mit meiner Mutter durch die Gassen schlendern. Den Globber Fantasy Light Pink kann man zwar nicht zusammenlegen, aber so einfach wie man ihn zusammensetzen konnte, so einfach konnte man ihn auch wieder auseinandernehmen. Und da der Scooter nicht so schwer war, konnte ihn meine Mutter auch gut im Rucksack transportieren.

Mein persönliches Fazit

Der Scooter sieht toll aus, v.a. die LED-Räder. Er lässt sich auch sehr gut fahren. Sein geringes Gewicht ist sicher ein Plus, man kann ihn mit einem Griff gut in einer Tasche oder Rucksack verstauen. Eher negativ ist das nicht so griffige Trittbrett. Zudem ist das Trittbrett eher schmal, was es ein bisschen weniger stabil macht, als andere Scooter.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.