So findest du das perfekte Dreirad für dein Baby

So findest du das perfekte Dreirad für dein Baby

Drei Räder, ein Lenker und ein Sitz – am Aufbau eines Dreirades hat sich seit Jahrzehnten nichts geändert und es steht bei den Kleinsten noch immer hoch im Kurs. Das ist gut so, denn die Bewegung auf dem Dreirad fördert Gleichgewicht und Koordination Deines Kindes. Moderne Dreiräder können im Vergleich zu ihren Vorfahren von früher deutlich mehr. Viele Modelle sind inzwischen wahre Alleskönner. Sie ersetzen leicht einen ganzen Kinderfuhrpark. Doch welches Dreirad-Modell ist das richtige für dein Kind? Worauf musst du bei der Auswahl achten? Wir erklären es dir.

Deshalb sollte dein Baby Dreirad fahren

Ein Dreirad ist das perfekte Fahrzeug für Babys und Kleinstkinder, die ihre ersten Fahrversuche unternehmen wollen. Gerade die Kleinsten haben oft ihre Balance noch nicht ganz gefunden. Das Dreiradfahren fördert das Balancegefühl und weitere Fähigkeiten deines Kindes:

  • Koordination
  • Räumliches Vorstellungsvermögen
  • Motorische Entwicklung

Außerdem unterstützt das Dreiradfahren durch die intensive Bewegung den Aufbau der Muskulatur.

Die drei Räder sorgen bei einem Dreirad für eine hohe Stabilität und eine solide Strassenlage. So können Babys je nach ihrer individuellen Entwicklung bereits ab etwa 1,5 Jahren auf dem Modell 4 in 1 von Globber mit dem Dreiradfahren beginnen.

Dreirad für Babys und Kleinkinder – darauf musst du achten

Ein Dreirad für ein Baby sollte auf jeden Fall einen höhenverstellbaren Sitz haben. Auf diese Weise kannst du die Höhe optimal für dein Kind einstellen. Ausserdem wachsen Kinder gerade im jungen Alter so schnell, dass du schon bald die Höhe erneut anpassen musst. Dank höhenverstellbarem Sitz ist das ganz einfach. Darüber hinaus sollte der Dreirad-Sitz so geformt sein, dass er deinem Kind einen sicheren Halt bietet.in weiteres wichtiges Ausstattungsmerkmal ist eine integrierte Schiebestange. Dein Kind muss erst noch die Hand-Augen-Koordination entwickeln. Gleichzeitiges Lenken und Treten stellt zu Beginn noch eine grosse Herausforderung für dein Kind dar. Mit einer Schiebestange kannst du dein Kind bei seinen ersten Fahrübungen perfekt unterstütze und motivieren. Bei dem Modell 4 in 1 von Globber kannst du mit der Schiebestange sogar die Lenkung übernehmen, falls das notwendig werden sollte. Ausserdem ist die Lenkstange eine grosse Hilfe, wenn den Nachwuchsrennfahrer bei einem Ausflug die Kräfte verlassen. Dann kannst du das Dreirad einfach schieben.

Die Dreiräder der Hersteller Globber sowie Scoot and Ride sind mit Gummirädern ausgestattet. Du kannst dein Kind damit sorgenfrei in der Wohnung fahren lassen. Die weichen Räder können dem Fussboden nichts anhaben und dank des leisen Rollverhaltens fühlen sich auch die Nachbarn nicht gestört.

Moderne Alleskönner – Dreirad, Laufrad und Scooter in einem

Moderne Dreiräder von heute sind kaum noch mit den Dreirädern aus deiner eigenen Kindheit zu vergleichen. Die meisten Modelle wachsen mit und lassen sich spielend leicht in einen Tretroller, einen Scooter oder ein Laufrad umwandeln. Diese wahren Alleskönner ersetzen schnell mehrere Kinderfahrzeuge. 

Ersetzt einen ganzen Kinderfuhrpark: Der EVO 4 in 1 Plus von Globber übertrifft deine Erwartungen

4 Möglichkeiten, 4 Funktionen in einem einzigen Produkt – der EVO 4 in 1 PLUS übertrifft all deine Erwartungen. Er erleichtert deinem Kind das Fahren, ist ideal für die Entwicklung von Balance und Fahrgefühl und wächst mit. Das ist aber noch nicht alles.

Der EVO 4 in 1 Plus ist ein Scooter mit drei Rollen, der vier Fahrzeuge in einem vereint:

  • Buggy
  • Dreirad
  • Laufrad
  • Scooter

Das niedrige Deck, ein unterstützender Steuerbutton und die höhenverstellbare Lenkstange sorgen für hohe Sicherheit deines Kindes. Durch einen Sitz machst du aus dem Scooter im Handumdrehen ein Laufrad für Kinder bis 3 Jahre. Mit der einsteckbaren Schubstange übernimmst du jederzeit die Kontrolle und unterstützt dein Kind bei Bedarf. Bis zum Alter von 12 Monaten kannst du dein Kind auf dem EVO 4 in 1 PLUS vollständig schieben und den dreirädrigen Scooter hervorragend als Buggy-Ersatz nutzen.

Preisgekrönt: Der Highwaybaby Plus von Scoot and Ride

Laufrad oder Scooter? In einem Kinderfuhrpark wirst du früher oder später beides haben. Es sei denn, du entscheidest dich für den Highwaybaby Plus von Scoot and Ride. Dank der ausgeklügelten Konstruktion machst du auf Knopfdruck innerhalb von Sekunden aus dem Laufrad einen Scooter und aus dem Scooter ein Laufrad.


Der Highway Plus ist besonders leicht, ohne dass du auf Stabilität verzichten musst. Er ist aus besonders robusten und belastbaren Materialien gefertigt und eignet sich für Kinder bis zu einem Gewicht von 20 kg. Ein weicher, nach hinten ansteigender Sitz und Silikon-Handgriffe bieten deinem Kind sicheren Halt. Das gepufferte Vorderrad gleicht Unebenheiten des Untergrundes aus und ermöglicht auch in der Wohnung ein geräuscharmes Fahrvergnügen.

Dank höhenverstellbarem Lenker wächst der Scooter von 2 bis 4 Jahren mit. Den Highwaybaby Plus bieten wir in unserem Onlineshop in vielen verschiedenen Farben an.

Fazit

Dreiräder sind bei Babys und Kleinkindern nach wie vor sehr beliebt. Dank einer ständigen Weiterentwicklung bieten Dreiräder hohen Komfort und viel Sicherheit. Durch intelligente Konzepte lassen sich Dreiräder für Babys im Handumdrehen in Laufräder, Roller oder Scooter verwandeln. So hat dein Kind mit nur einem Fahrzeug lange Zeit maximalen Fahrspass.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
- 30%