Highwaybaby Plus in Pink-Gelb

Ich teste den Scoot and Ride  Highwaybaby Plus in der Farbe Pink-Gelb. Das Highwaybaby ist Scooter und Laufrad in einem. Im Internet steht, dass der Scoot and Ride Highwaybaby für kleine Kinder ab 2 bis 4 Jahren konzipiert ist oder für ein Körpergewicht von maximal 20kg. Auf der Verpackung des Scoot and Ride steht jedoch, dass er bereits ab einem Alter von einem Jahr verwendet werden kann.

Da meine Kinder sowohl ein Laufrad als auch ein Kickboard zuhause haben und der Fuhrpark dadurch recht gross ist finde ich die Kombination der beiden Fahrzeuge in einem Produkt eine gute Idee. Ich bin gespannt, ob mich der Scoot and Ride auch in der Praxis überzeugen kann.

Verpackung

Die Verpackung ist ansprechend gestaltet und auch die Kinder sind durch die Bilder auf der Schachtel interessiert am Inhalt, der sich darin verbirgt. Ich finde es positiv, dass der Scoot and Ride möglichst kompakt und platzsparend verpackt ist und auf unnötiges Verpackungsmaterial verzichtet wird.

Material & Verarbeitung

Die Materialen sind hochwertig und gut verarbeitet. Es besteht aus hochwertigem Aluminium und Kunststoff. Die Materialien sind gut gewählt. Dadurch erhält der Scoot and Ride die nötige Stabilität  und ist robust, aber er wird nicht zu schwer für die kleinen Kinder. Positiv fällt mir auch auf, dass die Schrauben mit Sicherheitspaste versehen sind. Dies soll verhindern, dass sich Schrauben zum Beispiel durch Vibrations- und Stossbelastungen selbständig Lösen.

Montage

Es ist alles nötige Material für die Montage dabei. Die Montage ist selbsterklärend. Es liegt jedoch auch eine bebilderte Gebrauchsanweisung dabei. Alle Schrauben sind gut zugänglich für die Montage und somit habe ich den Scoot and Ride schnell zusammengebaut und dem Fahrspass steht nichts mehr im Wege.

Aussehen

Der Scoot and Ride hat ein schlichtes und einfaches Design und die Farben sind leuchtend und sprechen die Kinder an.

Funktionen

Durch einen „Push-Button“ kann das 2-in-1 Fahrzeug schnell und einfach und ohne Werkzeug vom Scooter zum Laufrad verwandelt werden. Das geht für Erwachsene sehr einfach. Die kleinen Kinder können es jedoch noch nicht selbstständig umstellen und das finde ich gut so.  

Der Lenker ist von  49-60cm höhenverstellbar und wächst so einfach mit. So können auch Geschwister und Freunde den Scoot and Ride bei Bedarf mitnutzen.

Die Funktion als Laufrad habe ich zuerst genutzt. Da es dabei einfacher ist für das Kind das Gleichgewicht zu halten. Bei der Scooter Funktion müssen die Kinder bereits eine gute Koordination und Gleichgewicht besitzen. 

Das grössere, weiche Vorderrad und die zwei kleineren Hinterräder sind ideal, dass die Kinder auch auf verschiedenen Untergründen und Unebenheiten gut fahren können. Die weichen Ränder gewährleisten, dass der Scoot and Ride sehr ruhig fährt, so dass je nachdem auch mal damit in der Wohnung gefahren werden darf.

Preis

Der Scoot and Ride  Highwaybaby Plus kostet 99 Franken. Damit ist er sicher auf den ersten Blick kein Schnäppchen. Er vereint aber verschiedene Funktionen in einem Fahrzeug und zeichnet sich durch das Material und die gute Verarbeitung aus. Auch Fahrzeuge anderer Anbieter bei denen Kinder im Stehen und Sitzen fahren können bewegen sich in dieser Preisklasse.

Mein Fazit

Scoot and Ride  Highwaybaby Plus ist ein tolles wendiges Fahrzeug, das auch vom Design überzeugt. Der Hersteller gibt auf der Verpackung ab, dass Kinder ab 1 Jahr damit fahren können. Das entspricht meiner Meinung nach nicht der Realität. Ich würde das Fahrzeug frühestens mit 1 ½ bis 2 Jahren empfehlen. Vorher ist das Fahrzeug noch zu gross und die Kinder können das Gleichgewicht nicht ausreichend halten um das Fahrzeug zu koordinieren und zu steuern.

Ich finde es ein witziges Fahrzeug, bei dem die Kinder sowohl im Stehen als Scooter als auch im Sitzen als Art Laufrad fahren können. Der Hersteller wirbt, dass man damit keine zwei separaten Fahrzeuge mehr anschaffen muss. Ich persönlich würde jedoch nach wie vor nicht auf das Laufrad verzichten. Beim Scoot and Ride ist die Sitzfläche bei der Laufradfunktion relativ schmal und hart und dadurch auf Dauer nicht so bequem wie bei einem richtigen Laufrad mit einem Sattel. Daher sind keine längeren Ausfahrten möglich, da es dem Kind auf Dauer zu unbequem wird beim Fahren. Man hat jedoch beim Scoot and Ride die Möglichkeit auf die Scooter Funktion umzustellen und das Kind kann dann im Stehen weiter fahren und es gibt für das Kind eine abwechslungsreiche Fahrt.

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.